BTG Trans Germany 2019

… nachdem ich letztes Jahr ungewollt als Bikepacker Greenhorn mit „Marci – auf seiner alternativen Route Number five“ zu zweifelhaften Ruhm gekommen war, würde ich dieses Jahr alles etwas anders – besser machen wollen. Die Alternative #5 war eigentlich ziemlich gut, vor allem mit meinem damaligen Weggefährten und Navigator Lars, der ungewollt mein Windschatten – und mich so unbewusst – bis zum Ziel durchbrachte….

Vorwort …

… wenn die Sonne untergeht, auf einem Ohr das Intro von Bruce Springsteens „Streets of Philadelphia“ einstimmt, dann ist es auch für mich Zeit vom Trail abzufahren um wieder unter Leute zu kommen. Da draussen auf dem Trail ist es nachts schon sehr einsam und man hat viel Zeit zum nachdenken. Wir sind nicht auf den Appalachian Trail aber für Weicheier wie mich ist der BTG Trail schon Einsamkeit pur. Auch wenn ich selten in die Vergangenheit zurückschaue, überkommt mich in solchen Momenten eine unglaubliche Schwermut, auch über das viele nicht gesagte, was man jetzt am liebsten allen seinen längst aus den Augen verlorenen Freunden, Bekannten und liebgewonnenen zuhause sagen wollen würde, weil es einem in dem Moment so präsent ist, wie kurz die Zeit doch ist, die wir noch haben und wie weit sie auch schon vorangeschritten ist.
Früher konnte ich dieses Gefühl in den Stimmen der Männer mitschwingen hören, wenn wir am Lagerfeuer saßen. Ich war jung und grün hinter den Ohren, ich verstand es, aber es war noch so unendlich weit weg. Heute bin ich vielleicht selber einer dieser Männer, in deren Blick man manchmal die verloren gegangenen Träume längst vergessener Tage sehen kann.

Was war der Preis dafür, stelle ich mir die Frage, wie wahrscheinlich jeder Mensch, der in dieser Situation und vielleicht einsam irgendwo da draussen sein Leben rekapituliert.

Darum muss man seine Träume leben, solange man sie noch leben kann. Bei den Pfadfindern habe ich viel gelernt (und auch wieder viel vergessen) aber das offene Herz für die Welt, für die Menschen und für die Natur sind geblieben. Ich bin dankbar das mein Leben so gelaufen ist.

Vorbereitung

Letztes Jahr hatte ich mir ein neues Rad für die BTG 2018 aufgebaut, mich dann aber nicht getraut damit die BTG zu fahren. Ich wusste schlichtweg nicht, wohin ich den ganzen Kram packen sollte, deswegen ist es dann doch mein bewährtes Armee-Fahrrad (Surly Ogre) geworden, was normalerweise eigentlich ein Eigenbau E-Bike im Endzeit-Stil von Walking Dead ist /war.